Dieter Kläy
Dieter Kläy

AHV-Steuervorlage kantonal umsetzen

06.06.2019

Für den Kanton Zürich ist die klare Annahme der nationalen AHV-Steuervorlage am 19. Mai 2019 von grosser Bedeutung. Sie bildet die Grundlage für die zukunftsweisende kantonale Umsetzungsvorlage, über welche wir im Kanton Zürich am 1. September abstimmen werden. Dass die Zürcher Stimmbevölkerung der nationalen Vorlage mit einer Zweidrittelmehrheit zugestimmt hat, ist ein wichtiges Zeichen. Mit dem Ja zur nationalen AHV-Steuervorlage schaffen wir Rechtssicherheit, bleiben im Standortwettbewerb konkurrenzfähig und stellen gleichzeitig sicher, dass die Steuereinnahmen erhalten bleiben.

Der Kanton Zürich kann nun auf verschiedene bewährte Massnahmen zurückgreifen, um die Attraktivität des Wirtschaftsstandorts Zürich und den Wohlstand und die Arbeitsplätze langfristig zu sichern. Die steuertechnischen Instrumente sollen maximal ausgeschöpft werden, um die wirtschaftliche Anziehungskraft für Unternehmen im Kanton Zürich als Innovations- und Forschungsstandort hoch zu halten. Die Unternehmenssteuererträge sind für den Kanton Zürich und seine Gemeinden eine wichtige Einnahmequelle, weshalb auch die Gemeinden und die Städte Winterthur und Zürich die kantonale Umsetzungsvorlage unterstützen.

Dieter Kläy, Präsident FDP Winterthur, Kantonsrat

Neueste News

Weitere News