Dieter Kläy
Dieter Kläy

Ausbildung und beruflicher Werdegang

Als Ökonom und Doktor der Politischen Wissenschaften bin ich seit Januar 2012 als Ressortleiter beim Schweizerischen Gewerbeverband tätig, wo ich unter anderem die Dossiers Arbeitsmarkt, Mobilität und Wirtschaftsrecht betreue. Der Schweizerische Gewerbeverband sgv, die Nummer 1 der Schweizer KMU-Wirtschaft, vertritt 250 Verbände und gegen 300'000 Unternehmen. Im Interesse der Schweizer KMU setzt sich die Dachorganisation sgv für optimale wirtschaftliche und politische Rahmenbedingungen sowie für ein unternehmensfreundliches Umfeld ein.

Von Juli 2001 bis Dezember 2011 war ich als Geschäftsleitungsmitglied für VISCOM tätig. Viscom ist der führende Arbeitgeber- und Unternehmerverbandes der grafischen Branche. Zwischen August 2006 und Dezember 2006 hatte ich die Gesamtverantwortung über den ganzen Verband.
Zuvor war ich fast 5 Jahre Leiter Public Affairs im Sulzer-Konzern. 2003 absolvierte ich ein Nachdiplomstudium für Unternehmensführung an der Universität St. Gallen (Executive MBA HSG). Von 2009 bis 2011 absolvierte ich an der Universität St. Gallen den Diplomkurs in Wirtschaftsrecht.

Berufstätigkeit

seit 2012 Ressortleiter beim Schweizerischen Gewerbeverband sgv
2007 – 2011 Vizedirektor Viscom, Leiter Ressort Management, Umwelt
Aug. 2006 – Ende 2006 Direktor a i. Viscom
Juni 2005 –Dezember 2011 Geschäftsführer Viscom Zentralschweiz
Juli 2001 –Dezember 2011 Geschäftsführer Viscom Ostschweiz, Mitglied der Geschäftsleitung Viscom Schweiz und Umweltbeauftragter Viscom
1997 – 2001 Leiter Public Affairs Sulzer-Konzern (Beurteilung und Bearbeitung wichtiger wirtschaftspolitischer Fragen für die Konzernleitung), von September 2000 bis April 2001 zusätzlich Leiter a i. Kommunikation Sulzer Infra (heute Gofely)
1994 – 1997 Maître-assistent an der Universität Genf, Arbeit am Forschungsprojekt „Analyse du conflit afghan dans la perspective soviétique/russe“ des Nationalfonds (Projektabschluss 1999)
1994 – 1997 Lehrverpflichtungen an der Militärischen Führungsschule der ETH Zürich (heute Militärakademie) u.a. für die politische, wirtschaftliche und militärische Entwicklung Mittelosteuropas und Osteuropas, insbesondere Russlands
1989 – 1995 Lehrbeauftragter für Volkswirtschaft am Seminar für Pädagogische Grundausbildung (heute: Pädagogische Hochschule Zürich PHZ)
1990 - 1994 Unterricht an der kaufmännischen Berufsschule Winterthur in Wirtschafts- und Rechtskunde
1983 – 1990 Werkstudent bei Winterthur-Leben (heute AXA) und VOLG

Aus- und Weiterbildung

2016 - 2018  Executive Master WRM-HSG (Wirtschaftsrecht für Manager)
2009 – 2011 Diplomkurs (DAS) Wirtschaftsrecht an der Universität St. Gallen
2001 – 2003 Nachdiplomstudium in Unternehmensführung an der Universität St. Gallen, Executive MBA HSG
1996 Certificate in Advanced English
1995 First Certificate in English
1990 – 1992 Politische Wissenschaften an der Universität Zürich, Dr. phil. I, Dissertation bei Prof. Dr. Albert A. Stahel und Prof. Dr. Carsten Goehrke zum Thema: „Perestrojka in der Sowjetarmee“.
1984 – 1989 Staatswissenschaften an der Universität St. Gallen, lic. rer. publ. HSG, Abschluss in Politikwissenschaft, Völkerrecht, Volkswirtschaft, Staatsrecht sowie russische und sowjetische Geschichte
1979 – 1983

Maturität Typ E Kantonsschule Büelrain, Winterthur

1977 – 1979 Sekundarschule in Seuzach
1971 – 1977 Primarschule in Seuzach

 Fremdsprachen

  Englisch, Französisch, Russisch sowie Grundkenntnisse in Italienisch, Portugiesisch, Rumänisch, Spanisch und Tschechisch.