Dieter Kläy
Dieter Kläy

Ein Stadtpräsident für alle

22.03.2018

Winterthur soll weiterhin eine Stadt bleiben, die sich durch eine hohe Lebensqualität auszeichnet. Dazu gehören ein sehr gutes Bildungs- und Freizeitangebot, ein funktionierendes Verkehrskonzept und die geschickte Entwicklung von Arealen wie Neuhegi-Grüze oder SBB Gleisraum Stadtmitte/Töss.

Stadtpräsident Michael Künzle hat viel dazu beigetragen, dass Winterthur die dritthöchste Lebensqualität aller Schweizer Städte aufweist, mehr Arbeitsplätze entstanden und die Finanzen wieder im Lot sind. Mit seiner Erfahrung sieht er sich als Brückenbauer zwischen den verschiedenen politischen Blöcken und strebt nach mehrheitsfähigen Lösungen. So kann Winterthur weiterhin eine Kultur-, Sport-, Garten- und Bildungsstadt sowie eine soziale Stadt sein.

Sein Leistungsausweis ist breit und vielfältig.  

  • Die Umsetzung des neuen Museumskonzepts als Basis für eine florierende und attraktive Museumslandschaft, die weit über die Grenzen der Region Winterthur hinaus Wirkung entfaltet.
  • Neue Leistungsvereinbarungen und damit eine Perspektive für die Kunst- und Kulturschaffenden in den nächsten Jahren.
     
  • Mit dem House of Winterthur ist die Grundlage für die neue Standortmarketing-Organisation und einen neuen starken Auftritt im ganzen Interesse Winterthurs gelegt worden.
     
  • Neues Polizeigebäude an der Obermühlestrasse und damit bessere Bedingungen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtpolizei.
     
  • Planung und Realisierung von wichtigen Verkehrsinfrastrukturprojekten wie die Gleisquerung Zürcherstrasse oder die Querung Grüze (in Umsetzung).
     
  • Sanierung der Stadtfinanzen und sorgfältiger Umgang mit Steuergeldern.

Die Herausforderungen für Winterthur sind gross. Winterthur braucht:

Mehr interessante Arbeitsplätze, damit Winterthur gedeiht: Michael Künzle sorgt dafür, dass Winterthur konkurrenzfähig und attraktiv bleibt. Erfolgreiche Unternehmen sind nötig, sonst fehlen Steuereinnahmen, gute Jobs und Ausbildungsplätze für die Jungen.

Unterstützung von Kultur und Sport, damit Winterthur begeistert: Als Stadtpräsident setzt sich Michael Künzle mit viel Herzblut für ein vielfältiges Kultur-, Sport- und Freizeitangebot ein. Die Finanzierung ist nur möglich, wenn die Stadt weiterhin auf gesunden Beinen steht.

Wohnraum für alle Lebenslagen, damit Winterthur lebt: Eine gute Durchmischung des Wohnangebots, lebendige Begegnungsräume in den Quartieren und moderne Infrastrukturen sind mein Ziel. Es braucht günstigen Wohnraum genauso wie Wohnungen für erhöhte Ansprüche.

Kluge Mobilitätslösungen, damit Winterthur vorwärtskommt: Michael Künzle setzt sich weiterhin für bessere ÖV-Verbindungen, Veloschnellrouten, die Förderung von Elektromobilen, intelligente Lichtsignale und die Anwendung neuer Technologien ein und will die Umwelt mit smarten Lösungen schonen statt mit Verboten und Bevormundung.

Es braucht keine Veränderungen im Stadtpräsidium. Michael Künzle hat sich bewährt, ist erfahren, ehrlich, engagiert und ein Stadtpräsident für alle. Er verdient am 15. April die Wiederwahl.

Dieter Kläy, Präsident FDP Winterthur

Neueste News

Weitere News