Dieter Kläy
Dieter Kläy

Schulpflegepräsidium Seen - Mattenbach: Warum Beat Meier die bessere Wahl ist

12.07.2018

Am 15. Juli werden die Wählerinnen und Wähler der Stadtkreise Seen und Mattenbach ein letztes Mal vor den Sommerferien an die Urne gerufen. Das Präsidium der Kreisschulpflege Seen-Mattenbach ist zu besetzen.

Ausgewiesene Führungs- und Personalerfahrung

Beat Meier (FDP) verfügt nicht nur über langjährige Kenntnisse als Schulpflegemitglied, er bringt auch ausgewiesene Führungserfahrungen mit. Beruflich fokussiert er sich seit über 20 Jahren auf den Personalbereich (Human Resources). Menschen auf ihrer beruflichen Laufbahn zu begleiten, fasziniert ihn. Die Gewährleistung eines modernen und unternehmerisch ausgerichteten Personalmanagements steht im Mittelpunkt seiner aktuellen Tätigkeit.

Frei von Betriebsblindheit

So wird er die Zusammenarbeit mit dem Lehrkörper und den Schulleitungen frei von jeglicher Betriebsblindheit gestalten und die Einbindung der Elternräte mit der nötigen Flexibilität angehen. Dabei ist ihm wichtig, nicht als Oberlehrer aufzutreten, sondern als kooperative und umsichtige Führungskraft. Im vollamtlichen Präsidium einer Kreisschulpflege braucht es eben gerade nicht Personen, die zeitlebens im Lehramt tätig waren. Mit dem neuen Volksschulgesetz sind Schulleitungen eingeführt worden. In der Funktion als Schulleiter oder Schulleiterin sind Erfahrungen als Lehrkraft durchaus sinnvoll. Für eine erfolgreiche Führung der politischen Schulbehörde trifft das überhaupt nicht zu; da geben andere Qualifikationen den Ausschlag.  

Sensorium fürs Umfeld gefragt

Gefragt sind vielmehr ein verständnisvoller und ausgleichender Umgang mit unterschiedlichen Anspruchsgruppen wie Eltern, Lehrpersonen, Schulleitende, Anwohnende etc. und Einfühlungsvermögen. Notwendig sind Kenntnisse politischer Abläufe und Kompetenzen sowie Krisenresistenz. Dadurch zeichnet sich Beat Meier besonders aus. Er war als Vizepräsident entscheidend am erfolgreichen Krisenmanagement um das Schulhaus Brühlberg im Schulkreis Altstadt-Töss beteiligt. Seinen damaligen Einsatz schätzten sowohl die betroffenen Eltern als auch die massgebenden politischen Kreise. Beat Meier kennt nicht nur bereits das Geschäft des Schulpflegers, er bringt dank seiner beruflichen Stellung als Personalbereichsleiter ebenso die nötige Führungsstärke für das Präsidialamt mit.

Als Familienvater auf dem Boden der Realität

Als Familienmensch sind ihm Werte wie Vertrauen, Gradlinigkeit, Bodenständigkeit und Nachhaltigkeit besonders wichtig. Nur wer mit Leidenschaft und Fingerspitzengefühl ganz in seiner Arbeit aufgeht, ermöglicht Entwicklung.

Beat Meier wird seine Führungs-, Personal- und Kommunikationserfahrung für eine fortschrittliche, konstruktive und starke Kreisschulpflege und somit ein überzeugendes Schulwesen einsetzen.

Dieter Kläy, Kantonsrat

Neueste News

Weitere News