Dieter Kläy
Dieter Kläy

Swica gehört zu Winterthur

03.10.2019

Mit Rieter und Sulzer, einst Vorreiter in der Industrialisierung, hat sich Winterthur mittlerweile erfolgreich zu einer Dienstleistungs- und Handelsstadt entwickelt. Einen Beitrag dazu leistete in neuerer Zeit das Versicherungsunternehmen Swica. Seit seiner Gründung vor 27 Jahren hat es den Hauptsitz an der Römerstrasse und schuf seither kontinuierlich Arbeitsplätze. Aufgrund der gewachsenen Zahl an Mitarbeitenden und den gestiegenen Anforderungen an die Infrastruktur plant Swica nun am bisherigen Standort ein neues Hauptsitz-Gebäude.

Mit dem Neubauprojekt bekennt sich Swica klar zum Standort Winterthur. Zeitgemässe und zusätzliche Arbeitsplätze entstehen. Das Gebäude erfüllt strenge ökologische Standards. Der CO2-Ausstoss fällt trotz mehr Mitarbeitenden mindestens 30-mal kleiner aus. Auch die quartiertypische Durchgrünung wird beibehalten.

Der Gestaltungsplan zum Neubau fand über Parteigrenzen hinaus grosse Zustimmung. Der Stadtrat und der Grosse Gemeinderat (mit 50 zu 2 Stimmen) haben ihn deutlich gutgeheissen. Am 20. Oktober können die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger darüber abstimmen. Ich empfehle, den Gestaltungsplan anzunehmen – für Winterthur, die Bevölkerung und die Umwelt.

Dieter Kläy, Präsident FDP Winterthur, Kantonsrat, Nationalratskandidat Liste 3